ERFORSCHEN SIE

UNSERE GESCHICHTE
 

Es war das beharrliche Streben eines einzelnen Mannes nach dem perfekten Espresso im Mailand der 1930er-Jahre, das eine der wichtigsten Kultmarken Italiens ins Leben rief. Seit Gründung des Unternehmens fertigt GAGGIA nun mehr als ein halbes Jahrhundert lang für Gastronomie und Haushalt innovative, klassische Kaffeemaschinen. Die Produkte von zeitloser Schönheit sind inspiriert von Mode, Design und Lebensgefühl der jeweiligen Zeit – und natürlich auch vom typisch italienischen Dolce Vita.







             




LA NOSTRA STORIA

A PARTIRE DAL 1895

1938

Am 5. September 1938 reichte der mailänder Kaffeebarkeeper Achille Gaggia (geboren 1895) Patent Nr. 365726 für eine dampffreie Kaffeemaschine ein und läutete damit das moderne Zeitalter des Espressos ein. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern nutzte Gaggias Design einen revolutionären Zylindermechanismus, der das Wasser bei hohem Druck durch den gemahlenen Kaffee presst.Die Zubereitung eines einzelnen Espressos dauerte so nur noch  Sekunden.

1948

Das Unternehmen Gaggia wird in Mailand (Italien) gegründet. Innerhalb weniger Jahre exportiert Gaggia Kaffeemaschinen zur kommerziellen Verwendung nach Großbritannien, Amerika und Afrika.

 

MOBILE CANTEEN

Eine elegante von Gaggia hergestellte mobile Kantine, die den langen, zylindrischen Kaffeemaschinen der Marke ähnelt. Betreiber ist Oluf Brønnum & Co, ein Catering-Unternehmen im Familienbesitz aus Dänemark im Jahre 1956

SIROCCI BAR

Die Sirocci-Bar, ebenfalls in London, wo der beste italienische Kaffee von Gaggia serviert wird..
Herr und Frau Gaggia, Mailand 1938. Giovanni Achille Gaggia wurde 1895 in Mailand (Italien) geboren.

CREMA DI CAFFE NATURALE

Achille Gaggias Patent von 1938 wird Realität und Gaggia beginnt mit der Herstellung seiner ersten Kaffeemaschine zur Verwendung in Bars: der Classic. Der einzigartige Zylindermechanismus erzeugt eine Crema auf der Oberfläche des Kaffees – eine natürliche Schicht aus Kaffeeölen, die einem Schaum ähnelt. Diese Crema unterscheidet den Gaggia Espresso von allen anderen und verleiht dem kleinen Getränk ein intensiveres Aroma und mehr Geschmack. Gaggia installiert seine Maschinen in mailänder Bars und lässt in den Fenstern große Schilder mit der Aufschrift "caffé crema di caffe naturale" (Kaffeecreme aus natürlichem Kaffee) anbringen.

GAGGIA GILDA

Der erste Espressoautomat für den Heimgebrauch von Gaggia trägt den Namen GILDA. Man sagt, Achille Gaggia gab ihm den Namen, nachdem er den Filmklassiker "Gilda" aus dem Jahr 1946 mit Hollywood-Schauspielerin Rita Hayworth gesehen hatte.

ASTORIA CLUB MILANO

Eine Gaggia Kaffeemaschine im Club Astoria, einem legendären Nachtclub der 50-er Jahre für moderne junge Italiener im Zentrum Mailands.

FIERA DI MILANO

Mit seinen unverkennbaren Standdesigns erregt Gaggia auf der Fiera Milano (Handelsmesse Mailand) Aufsehen. Etwa 50 Nationen präsentieren hier ihre Produkte, und Gaggia lockt schnell internationale Kunden an.

MOKA BAR

Die berühmte italienische Schauspielerin Gina Lollobrigida eröffnet die erste Espressobar in der 29 Frith Street in London – Moka. Schnell wird die Bar mitten im angesagten Viertel Soho zum Treffpunkt für berühmte Schriftsteller und Dichter, darunter dem berühmten Vertreter der Beat-Generation und Autor von "Naked Lunch" William Burroughs. In seiner Blütezeit servierte die Bar über 1.000 Tassen Kaffee  

LONDON SCENE

Dieser Film aus dem Jahr 1959, der Teil der Serie "Look at Life" von Rank ist, wirft einen Blick auf die aufkeimende Kaffeekultur Londons in den 1950-er Jahren. Unter anderem wird eine eher nichtssagende Fassade eines Zeitungsladens in Soho vorgestellt, hinter der sich eine Kaffeebar namens „The French“ versteckte, in der sich eine ganze Menge illustrer Gestalten trafen wie der Künster Francis Bacon

 

EL CUBANO

Neujahr in der Kaffeebar "El Cubano" in der Brompton Road Nr. 171, der Hauptverkehrsstraße des schicken Viertels Knightsbridge in London.

FELLINI'S ROMA

Ein Standbild aus Fellinis halbautobiografischem Film "Roma", in dem eine Kaffeemaschine von Gaggia zu sehen ist

SOHO DISTRICT LONDON

Ein Gast in der Moka-Bar im Soho-Viertel von London spart Zeit, indem er den elektrischen Rasierer des Cafés benutzt, während er seinen Morgenkaffee genießt.

GAGGIA HOUSE

Ausprobieren von Kaffeemaschinen im Gaggia House, das viele der neuen Kaffeebars von London mit Geräten versorgt

GAGGIA TWINS

Die Zwillingsschwestern Elizabeth und Margaret Wilson, freiberufliche Fotomodelle aus Kensington, demonstrieren eine Espressomaschine am Stand von Gaggia auf der "Hotel and Catering Exhibition" in Olympia, London.

GAGGIA NEVERLAND

Eine großangelegte Auktion von Erinnerungsstücken aus der Neverland Ranch von Michael Jackson wird eine Woche vor dem Termin abgesagt. Eines der Auktionsstücke ist diese alte ORIONE 1G-U mit der Seriennummer 1153 und einer Plakette mit der Aufschrift "Neverland", die speziell für den "King of Pop" angefertigt wurde

LINEA TEMPORALE

CHRONOLOGICA

UNSERE LEIDENSCHAFT

UNSERE LEIDENSCHAFT  

ENTDECKEN SIE

SIEBTRÄGER

ERFORSCHEN SIE

UNSERE GESCHICHTE